Hier geht es zum internen Bereich.
Benutzer
Passwort

Startseite Ueber uns
Ueber Uns Ueber uns
Gaestebuch Kontakt
Unsere Cds Unsere Cds
Termine Termine
Chorleiter Christian Clasen Chorleiter Christian Clasen
Ältere Beiträge Bilder
Ältere Beiträge Ältere Beiträge
 
Letztes Update:
10. April 2018

Bericht Weihnachtskonzert NZ 28. Dez. 2011

NZ, am 12. März 2016
Die Solisten glänzen im Chor
Church People singen in Langener Kirche internationale moderne Gospels Church People
Langen. Auf eine „Karawane der Liebe Gottes“ nahm der Gospelchor Church People die Besucher in der voll besetzte Langener Kirche mit, als die Sängerinnen und Sänger gut gelaunt hereinspazierten. Denn mit dem 80er-Jahre-Hit „Caravan of love“ eröffnete der Chor das Benefizkonzert zugunsten der Lesotho-Gruppe der Kirchengemeinde. Fast zwei Stunden lang präsentierten die Church People eine bunte Mischung aus überwiegend neueren Gospelsongs mit internationalem Flair. So erklangen Lieder aus Afrika, Amerika, Schweden und der Karibik, alle arrangiert von Chorleiter Christian Clasen, der auch an der Djembetrommel für den passenden Rhythmus sorgte. Der zweite Rhythmiker am Cajun war Detlef Hänschen, am Flügel spielte Nicolas Schmidt.

Diese reduzierte Instrumentierung sorgte dafür, dass die Stimmen ein klares und dynamisches Klangbild entfalten konnten. Bei den Church People singen einige Solisten, die beim Benefizkonzert ihr Können unter Beweis stellten. Ihr Debüt als Solistin hatte Gina Reuter, die mit Bettina Menge den Gospel „You ought to know“ von Micha Ke-ding sang. Auf schwedisch trug dann Wiebke Wienken „Gabriela’s ong“ aus dem Film „Wie im Himmel vor“. Neun Männer singen bei den Church People mit, das sind im Vergleich zu anderen Chören relativ viele.

„God made it right“ hieß das Lied, das dann Ralf Prigge mit viel Gefühl am Schluss des Konzertes sang, das nicht ohne Zugaben zu Ende ging. Über die Situation in Lesotho, genau 9343 Kilometer von Langen im südlichen Afrika gelegen, berichtete Iris Eberl, die mit ihrem Mann dort zwei Jahre lang in der Entwicklungshilfe tätig war. Gegenwärtig sei das Land von extremer Dürre und großer Hungersnot betroffen und benötige schnelle Hilfe. Die Lesotho-guppe unterstützt seit 2004 in erster Linie Aidswaisen und ermöglicht zwölf Jugendlichen den Schulbesuch. An der Highschool Pitseng konnten kürzlich dank Spenden aus Langen Obstbäume gepflanzt werden, (ooh)



Startseite...
 
Copyright © 2016.